Erfolgreiche Ingolstädter Tänzer beim Bodensee Tanzfestival

Noch einer langen, durch Corona bedingten Tanzpause fand dieses Jahr zum 39. Mal das in Tanzkreisen so beliebte internationale Bodenseetanzfest wieder statt. Freudig fuhren also Ingolstädter Tanzpaare zu den Turnierorten rund um den Bodensee, waren doch endlich wieder  Zuschauer erlaubt und Applaus sicher.

Tobias und Katrin Schwarz von der TSA des ESV Ingolstadt traten am Samstag in der Klasse der Senioren I und II C Latein in Konstanz an. Sie konnten mit überragender Leistung beide Turniere für sich entscheiden.
Horst und Birgit Eva Retzer vom selben Verein tanzten in der höheren Klasse der Senioren III S Latein auf einen zweiten Platz. Geschlagen wurden sie nur knapp vom aktuellen bayerischen Meister, dem sie im Finale sogar noch zwei von fünf Tänzen abnehmen konnten.
Anschließend erreichten beide auch noch das Finale der Senioren III S Standard, in dem sie letztendlich Platz 4 bei 23 teilnehmenden Paaren erreichten.

Am Sonntag gewann das Ehepaar Schwarz erneut beide Turniere der Senioren C-Klassen. An diesem Tag ließen sie es sich nicht nehmen, als Gewinner auch noch die Senioren II B Klasse mit zu tanzen. Und hier war die Freude groß, Sekt und Tränen flossen reichlich. Denn das Paar brachte das Kunststück fertig, auch noch dieses Turnier zu gewinnen und mit drei weiteren Siegerpokalen die Heimreise anzutreten. 

Horst und Birgit Retzer waren derweil in Dornbirn in Österreich am Start. In einem international besetzten Feld gelang es ihnen zunächst, in der Senioren III S Standard einen zweiten Platz zu belegen.

Zum Abschluss des Tages  freuten sie sich dann, in der Sektion der Lateinamerikanischen Tänze zu punkten und ihr viertes Turnier an diesem Wochenende mit einem weiteren zweiten Platz zu beenden.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.