Pokal geholt – zum 5. Mal in Folge

KaTTaM-Serie endet mit Ingolstädter Vereinssieg in Schwabach

Am Samstag, den 09.06.2018, war die TSA Schwarz-Gold des ESV Ingolstadt beim dritten und damit letzten KaTTaM-Turnier in diesem Jahr wieder zahlreich vertreten. Schon zu Beginn des Tages war das Turnier in Ingolstädter Hand, denn 5 der 6 Kids-Paare starteten für die TSA. Die Kids hatten es nicht leicht im Takt zu bleiben, da die Musik extrem langsam und somit höchste Aufmerksamkeit gefordert war. David Pfeifer und Veronica Kvindt belegten einen hervorragenden zweiten Platz und Robert Mayr und Lena Heimrich, die ihr erstes gemeinsames KaTTaM-Turnier bestritten, den dritten Platz. Wir gratulieren zu diesem Erfolg! Die folgenden Plätze belegten Simon Heimrich und Veronika Mayr (4), David Pauer und Vanessa Schkutow (5) und Nikita Schäfer und Lisa Schäfer (6).

Das darauffolgende Turnier der Teens wurde durch alle sechs doppelt startenden Kids gerettet, sodass das einzig gemeldete Teens-Paar tanzen durfte. Auch hier konnten David und Veronica erneut überzeugen und belegten den 3. Platz. Auf den weiteren Plätzen änderte sich die Reihenfolge zum Kids-Turnier: David und Vanessa (4), Robert und Lena (5), Nikita und Lisa (6), Simon und Veronika (7). Wir gratulieren allen Paaren zu ihrer tollen Leistung, wünschen weiterhin viel Spaß beim Training und hoffen, euch nächstes Jahr wieder auf Turnieren zu sehen!

Philipp Wittmann und Xenia Strixner vertraten Ingolstadt an diesem Tag als einziges Twens-Paar und konnten zeigen, wie sehr sie sich im Vergleich zu den vorhergehenden Turnieren verbessert haben. Die Wertungsrichter honorierten diese Leistung mit mehreren 1,5er Wertungen. Trainiert weiter so fleißig, dann sehen wir euch nächstes Jahr bestimmt auf den vorderen Plätzen! 

Im Feld der Mores – dem größten Feld des Tages mit 12 Paaren – mischten drei Ingolstädter Paare mit. Um nur 5 Punkte ganz knapp am Turniersieg vorbei konnten Harald und Andrea Ludwig mit perfekten Wertungen (nur Einser) in den Standardtänzen den 2. Platz für sich verbuchen. Michael und Monika von Hagen ertanzten sich den mit einer Medaille belohnten 6. Platz. Auf ihrem ersten Turnier durften Harald und Silvia Pfahler bereits in beiden Lateintänzen und einem Standardtanz ihr Können im Finale präsentieren und erhielten am Ende den 10. Platz. Wir gratulieren euch zu euren Ergebnissen und hoffen, dass wir noch mehr auf Turnieren von euch zu sehen bekommen!

An dieser Stelle möchten wir lobend erwähnen, dass das Turnier vom TSZ Schwabach hervorragend ausgerichtet wurde. Ohne jeglichen Zeitverzug kam bei allen fleißig anfeuernden, mitgereisten Fans und Unterstützern – von Eltern, über Breitensportler bis zu Trainern – wirklich keine Langeweile auf! Um die letzten Minuten des Wartens auf die Urkunden zu vertreiben, tanzten alle Anwesenden, egal ob Tänzer oder Zuschauer, noch gemeinsam „Squaredance“ und überbrückten damit mit guter Laune die Spannung auf das Endergebnis.

Dieses Warten hat sich für Ingolstadt wieder gelohnt, denn das sensationelle Endergebnis kann sich sehen lassen: Nicht nur der 5. Sieg in Folge, der uns den Pokal gesichert hat, sondern auch noch die stattliche Summe von mehr als 2.400 Punkten (so viele wie die Plätze 2 bis 6 zusammen) versüßte diesen Vereinssieg besonders!

Schön, dass ihr alle wieder dabei wart! Wir freuen uns auf nächstes Jahr und die neue Chance, den Pokal nach Ingolstadt zu holen!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner