Hallertauer Hopfenpokal 2018 geht nach Ingolstadt

Wie jedes Jahr gegen Ende Oktober fanden wieder die beliebten Tanzturniere um den Hallertauer Hopfenpokal in Gammelsdorf statt. Der ausrichtende Verein, die Tanzsportgruppe der FVgg Gammelsdorf, ist ja bekannt für ihre Gastfreundschaft, und so kamen auch in diesem Jahr wieder viele Paare aus Bayern und dem benachbarten Ausland.

Auch die TSA Schwarz-Gold des ESV Ingolstadt war am 27. und 28. Oktober 2018 mit insgesamt vier Paaren gut vertreten.

Als erstes Paar gingen Regine und Willi Trampe am Samstag in der Sen II C an den Start und erreichten dort den 7. Platz. 

Claudia Banzer und Jürgen Plank bestritten, ebenfalls an diesem Tag, ihr viertes gemeinsames Turnier und starteten in der Sen II B Std. Dort ertanzten sie sich unter 10 Paaren die Teilnahme am Finale und erreichten letztendlich einen respektablen 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

Am späten Nachmittag starteten dann Carola und Lorenz Domke in der Klasse Sen III A Std. Es waren insgesamt sechs Paare am Start, so dass zunächst eine Sichtungsrunde getanzt wurde.  Angefeuert von vielen Fans und befreundeten Paaren gelang den beiden ein grandioser Auftakt, im Finale reichte es dann allerdings nur für den vierten Platz. Damit war das Tagesziel, der Aufstieg in die S-Klasse, nur knapp verfehlt.

Am Sonntag waren ebenfalls drei Paare der TSA Schwarz-Gold beim Hopfenpokal vertreten. Regine und Willi Trampe tanzten bei den Sen II C Std und waren wieder Anschlusspaar zum Finale.

Diesmal auch vertreten: Gabi und Wolfgang Schiffner. Die Beiden starteten bei den Senioren III A Std und danach bei den Sen II A Std. Die schwebten übers Parkett und landeten in beiden Turnieren jeweils auf einem der begehrten Träppchenplätzen. Herzlich Glückwunsch zum 3. Platz und das gleich zweimal!

Wieder mit dabei waren auch Carola und Lorenz Domke in der Senioren III A Std. In dieser Klasse waren diesmal acht Paare am Start, so dass eine Vorrunde und eine Endrunde zu tanzen waren. Nach dem ersten Heat der Vorrunde, in dem Carola und Lorenz einen überzeugenden Langsamen Walzer präsentiert hatten, stellte sich heraus, dass bei der Rundenauslosung etwas schief gegangen war. Das Turnier wurde dann nach kurzer Pause mit neuer Rundenauslosung neu gestartet, was die Spannung natürlich noch steigerte. 

Das klare Ziel vor Augen: Den Aufstieg in die S-Klasse!

Die Stimmung im Saal war super und das Publikum feuerte die Paare begeistert an.

Die beiden Ingolstädter Paare erreichten, beflügelt vom Applaus der Zuschauer, souverän das Finale, wo Carola und Lorenz nochmals ihr Bestes gaben und sich mit einem zweiten und vier ersten Plätzen klar den Sieg und damit den Aufstieg in die S-Klasse ertanzten.

Wir, die ganze TSA und ihre Mitglieder, gratulieren Euch von ganzem Herzen zu diesem tollen Ergebnis!

Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an die Trainer, die unsere Tänzer zu solchen Leistungen befähigen. Insbesondere an Alexandra und Heinrich Berger, die unsere Paare an beiden Turniertagen so wundervoll unterstützt haben.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner