Ingolstädter Kinderpaar wird zweifacher bayrischer Landesmeister in den Standardtänzen

Am 30.09.17 fanden im Tanzsportverein RGC Nürnberg die bayerischen Meisterschaften der Kinder/Junioren/Jugend in den Standardtänzen statt. Für die TSA Schwarz-Gold des ESV Ingolstadt war es erst das zweite Mal, dass sie Paare an den Start schickten, da sich die Standardgruppe für Kinder erst seit zwei Jahren im Aufbau befindet . Zwei Ingolstädter Paare wagten den Schritt auf’s Parkett, um sich der starken, Standard erprobten Konkurrenz zu stellen.

Als erstes Paar traten Ole Westphal und Sophie Schwarz in der JunI D Klasse an. Für die zwei 12jährigen war es erst ihr viertes Standardturnier. Das Paar, das bereits seit 6 Jahren miteinander tanzt, tritt normalerweise nur in den lateinamerikanischen Tänzen, dort in JunI C, an. Motiviert durch die intensiven Trainingseinheiten ihrer Trainer und Workshops betraten sie mit insgesamt 10 Paaren das Parkett. Viele davon stammten aus renommierten Standardabteilungen mit langjähriger Erfahrung. Ole und Sophie präsentierten sich sehr harmonisch und souverän auf der Tanzfläche und erreichten, angefeuert durch Eltern und Trainer, glücklich das Finale. Auch dort zeigten sie eine sehr starke Leistung und belegten schließlich einen hervorragenden Platz 5. Die vier Erstplatzierten stiegen nach dem Turnier auf Beschluss des LTVB in die nächst höhere Leistungsklasse auf. Wir sind uns sicher, dass wir durch den weiteren Ausbau der Ingolstädter Standardsektion noch einiges von Ole Westphal und Sophie Schwarz erwarten dürfen.

Gegen 15.00 Uhr startete das zweite und jüngste Paar aus Ingolstadt in der Kinder C Klasse, der höchsten Leistungsklasse ihres Alters. Michael Merz (11 Jahre ) und Helene Tilgert ( 8 Jahre ) tanzen erst seit 1,5 Jahren, waren aber jahrelang als Eiskunstläufer aktiv. Die zwei bereiteten sich in den letzten Wochen besonders intensiv auf die Landesmeisterschaften vor, da sie gegen extrem starke Konkurrenzpaare antreten mussten. Eines dieser Paare gewann in den letzten Monaten bayern- und deutschlandweit fast jedes Turnier. Es versprach spannend zu werden! Angespornt durch den Applaus der Ingolstädter Fans tanzten Michael und Helene ein packendes Finale, in dem 6 Paare um den Titel kämpften. Mit drei von vier herausragend gewonnenen Tänzen konnten sie schließlich glücklich den Pokal und den Landesmeistertitel ihrer Klasse mit nach Hause nehmen.

Direkt im Anschluss traten sie, beflügelt durch ihren Sieg, auch in der nächsten Altersklasse, JunI C, an. Dort sind die Paare bis 13 Jahre alt. Auch hier tanzte das Ingolstädter Paar ein hervorragendes Finale und gewann alle vier Tänze. Überwältigt hielten sie erneut den Siegerpokal in ihren Händen!

Als Sieger der JunI C durfte das Paar in der höchsten Leistungsklasse dieses Alters, der JunI B, teilnehmen. Neben Langsamen Walzer, Tango, Slowfox und Quickstep kam jetzt noch der Wiener Walzer, die Königsklasse, hinzu. Michael und Helene mobilisierten noch einmal ihre ganze Kraft und erreichten auch hier mit einem sagenhaften 3. Platz das Siegertreppchen.

Nach dieser Leistung stiegen sie auf Beschluss des LTVB in die höchste Leistungsklasse dieses Alters auf, die JunI B !

Wir dürfen alle gespannt sein, was wir in Zukunft noch alles von diesem Ausnahmepaar hören und sehen werden.

Wir sind sehr stolz auf unsere Kinderpaare und sind uns sicher, dass noch viele Nachwuchspaare ihrem Beispiel in dieser Altersklasse folgen werden.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner